Gibt es eigentlich Menschen auf dieser Welt, die Stau mögen? Wohl kaum, oder? In einer Autokolonne feststecken und dabei vielleicht noch wichtige Termine verpassen, ist für niemanden angenehm. Zeit ist schließlich kostbar und es lässt sich besseres mit ihr anfangen. Gut genutzt ist sie beispielsweise, wenn Du Dich mit dem Staureporter informierst, wo gerade mal wieder der Verkehr zum Stillstand gekommen ist.

 

Einfach mit der Maus auf die gewünschte Region in Deutschland ziehen und sofort sehen, ob die Straßen frei sind oder verstopft! Über Plus und Minus auf der rechten Seite kannst Du Dir die Straßen heranholen. Manchmal ist es ratsam die kritischen Stellen heranzuzoomen. Werden die Straßen grün angezeigt, dann herrscht auf Deiner Route freie Fahrt und bei orange etwas mehr Verkehr als üblich. Aber alles was als rot markiert ist, solltest Du meiden und rechtzeitig umfahren!

Der Staureporter sollte einen festen Platz in Deinen Favoriten erhalten. Er informiert Dich stets schnell und einfach über die aktuelle Verkehrslage. So weißt Du genau, um welche Autobahnabschnitte Du einen Bogen machen solltest. Und Du weißt auch, wo Wartezeiten durch kleinere Behinderungen mit einzuplanen sind. Damit können auch Termine pünktlich eingehalten werden!

 

Kostenlos mit dem Staureporter Stau vermeiden

Wie oft stehst Du im Stau und was denkst Du, wie viel Lebenszeit damit vergeudet wird? Je nachdem, wie häufig Du mit dem Auto unterwegs bist, ist diese Zahl höher oder auch niedriger. Fakt ist jedoch, dass jede Minute Stau vergeudet ist. Zeit ist schließlich ein wertvolles Gut, über das wir nicht unendlich verfügen. Mit dem Staureporter kannst Du jedoch Zeit sparen!

Einfach Staureporter aufrufen und kostenlos darüber informieren, wo es gerade nicht voran geht – noch komfortabler kann es doch fast nicht sein. Anhand der Google Maps kannst Du genau sehen, welches Verkehrsaufkommen Dich auf Deiner Reise erwarten wird und dementsprechend schon Ausweichrouten planen. So vermeidest Du Staus, die Zeit und auch Nerven kosten.

 

Staureporter: jetzt schnell Staus finden

Ob vom heimischen Computer, aus dem Büro oder auch vom Rastplatz aus: Finde jeden Stau, der auf Deiner geplanten Strecke liegt. Mit den Google Maps beim Staureporter siehst Du nicht nur gleich, wo es sich staut, sondern auch, wie weit der Stau reicht. Ist nur eine Baustelle Schuld, lohnt es sich nicht immer, den Stau zu umfahren. Staut es sich aber schon auf mehreren Kilometern, macht das Ausweichen Sinn.

Besonders positiv am Staureporter ist, dass sich die Staus wirklich in wenigen Augenblicken finden lassen. Mit den Google Maps ist es spielend leicht, die Strecke zu finden. Und im nächsten Moment hast Du auch schon alle Informationen, um schnell und ohne Wartezeiten am Ziel anzukommen.

 

Was kann der Staureporter?

Der Staureporter ist keine Zauberbox und er ist auch kein Navigationssystem. Vielmehr ist es ein zuverlässiger Helfer, wenn Du auf Reisen gehst oder schon bist. Schnell und einfach werden hier Staus übersichtlich auf einer Karte dargestellt. Unabhängig davon, ob gerade die Zeit für Verkehrsmeldungen im Radios ist, kannst Du selbst sehen, wo es zum Stau gekommen ist.

Besonders interessant ist der Staureporter, wenn er über einen längeren Zeitraum eingesetzt wird. Planst Du beispielsweise eine Reise, kannst du über mehrere Tage zu verschiedenen Uhrzeiten die Route mit dem Staureporter überblicken. So siehst Du schnell, wo es immer wieder zu Staus kommt und ob diese von der Uhrzeit abhängig sind. Besser kann die Vorbereitung nicht sein – und der Staureporter ist dabei absolut hilfreich. Schon mit wenigen Klicks bist Du bestens informiert und sorgst für eine entspannte Fahrt.

 

Der Staureporter zeigt Dir jeden Stau

Staus entstehen aus vielerlei Gründen. Mal sind Baustellen dafür verantwortlich und mal gab es einen Unfall. Diese und viele andere Ursachen sorgen dafür, dass es nicht immer problemlos und zügig voran geht. Genauso vielfältig wie die Gründe für Staus, sind auch ihre Längen. Gerade bei Baustellen kann es sein, dass es nur für ein oder zwei Kilometer im Schritt-Tempo voran geht. Das ist oft so, wenn eine Fahrbahn wegfällt. Bei solchen Staus lohnt es sich nicht, eine Umfahrung einzuplanen.

Ganz anders sieht es schon aus, wenn es beispielsweise einen größere Unfall gab oder aus anderen Gründen eine zeitlich befristete Vollsperrung der Autobahn notwendig ist. Dann kann so ein Stau schon mal richtig lang werden und bedeuten, dass Du im schlimmsten Fall mehrere Stunden feststeckst. Gerade zur Urlaubszeit oder an langen Wochenenden kannst Du diese Kolonnen immer gut sehen – und Du wirst froh sein, wenn Du nicht mitten drin bist.

Für all die kleinen und großen Staus, die tagtäglich auf unseren Straßen entstehen, gibt es deshalb den Staureporter. Er informiert Dich auch dann, wenn es nur zu Verzögerungen kommen kann und Du hast selbst die Wahl, ob Du bei der ursprünglichen Strecke bleibst oder neu planst.

 

Durch den Staureporter entspannter reisen

Reisen ist anstrengenden. Wenn Du mehrere 100 Kilometer in Deinem Auto verbringst, tut Dir nicht selten danach jeder Knochen weh und Du bist müde und erschöpft. Gerätst Du während der Reisen dann noch in einen Stau, wird es noch anstrengender, da das Ziel weiter in die Ferne rückt. Geht es dann noch im Schritt-Tempo vorwärts, ist auch Deine ganze Aufmerksamkeit gefragt – der Kopf kann sich auch nicht entspannen.

Noch schlimmer wird es, wenn Du nicht alleine reist, sondern vielleicht Deine Familie und somit Kinder mit an Bord hast. Für sie ist es im Auto langweilig und schon eine Fahrt von einer Stunde kann da anstrengend sein. Stehst Du jedoch eine Stunde mit Kindern im Stau, wird es noch viel schwieriger sein, sie zu beschäftigen und ruhig zu halten.

Nutze daher lieber gleich den Staureporter und informiere Dich vorab bestens über die Verkehrssituation. Dann kannst Du auch ganz entspannt reisen – egal ob Du allein oder mit der Familie unterwegs bist!

 

Staureporter ✓ schnell und einfach den Stau erkennen und umfahren ✓
Staureporter – nie mehr im Stau stehen und Zeit verlieren

 

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis